12. Dezember 2018 - 8:00 Uhr

"Freundinnen – Jetzt erst recht"-Folge 77 vom 12.12.18

Der Schock über Klaus' Fremdkuss sitzt bei Nadine (Sarah Victoria Schalow) immer noch tief. Ihre Wut wird von Sekunde zu Sekunde größer. Doch sie ärgert sich in erster Linie nicht über ihren Verlobten Klaus (Ben Engel). Stattdessen schiebt Nadine die Schuld dem Tanzlehrer Sandro in die Schuhe.

"Ich habe ihn zu nichts gezwungen!"

Als Nadine ihrem Tanzlehrer Sandro auf der Straße über den Weg läuft, stellt sie ihn prompt zur Rede. "Du lässt ab jetzt die Finger von Klaus!", lautet ihre klare Ansage. Sandro redet auf sie ein: "Ich habe ihn zu nichts gezwungen!" Laut dem Tanzlehrer hat es zwischen ihm und Klaus wirklich geknistert. Doch Nadine glaubt ihm kein Wort: "Das würde ich jetzt auch sagen." Sie kann sich einfach nicht vorstellen, dass Klaus auf Männer steht. Immerhin sind sie doch seit fünf Jahren glücklich zusammen. "Klaus ist nicht schwul, merk dir das!"

Heike glaubt nicht an einen Ausrutscher

Heike (Katrin Höft), Nadines beste Freundin sagt bekanntlich immer genau das, was sie denkt. Und sie glaubt keineswegs, dass Klaus' Fremdkuss nur ein blöder Ausrutscher war. "Er hat den Kuss ja wohl zugelassen!" Für sie gibt es keinen Grund, Nadines Verlobten in Schutz zu nehmen. "Er hat Sandro ja auch nicht weggedrückt. Das ging ja wohl von beiden aus", schimpft sie.

Höchste Zeit, dass Nadine Klaus zur Rede stellt. Was er zu sagen hat, gibt's im Video zu sehen.

Parallel zur TV-Ausstrahlung könnt ihr die Sendung übrigens auch im RTL-Livestream bei TV NOW sehen. Und verpasste Folgen von "Freundinnen – Jetzt erst recht" gibt es zum nachträglichen Abruf natürlich auch bei TV NOW.