Freundinnen - Jetzt erst recht: Leon und Hannah fühlen sich von Tina "abgeschoben"

29. September 2018 - 9:28 Uhr

"Freundinnen - Jetzt erst recht"-Folge 25 vom 28.09.18

Tina (Franziska Arndt) hat ein unglaublich schlechtes Gewissen. Mit ihrem Noch-Ehemann Stefan (Tim Stöneberg) hat sie vereinbart, dass Hannah und Leon nun jedes zweite Wochenende bei ihm und Britta übernachten. So werden die Kids ihren Papa öfter sehen, niemand wird vernachlässigt und obendrein hat Tina auch noch mehr Zeit für Christian. Doch statt verstanden fühlen sich Hannah und Leon "abgeschoben" - die neue Regelung gefällt ihnen gar nicht. Und damit sind sie nicht alleine, denn Britta (Isabel Vollmer) hält absolut nichts von Kindern in ihrer Wohnung...

Hannahs sehnlichster Wunsch: "Dass ihr wieder zusammenkommt"

Vor allem Hannah kommt mit der neuen Vereinbarung nicht zurecht. Sie fühlt sich hintergangen, denn sie und ihr Bruder hatten keinerlei Mitspracherecht was die neue Übernachtungs-Situation angeht. Abgesehen davon leidet sie immer noch enorm unter der Trennung ihrer Eltern. Ihrer Mama verrät sie ihren sehnlichsten Wunsch: "Dass ihr wieder zusammenkommt." Doch Tina hat eine klare Einstellung: "Das wird nicht passieren. Es ist leider so, wie es ist." Eine zweite Chance für sie und Stefan wird es wohl kaum geben. "Ich werde alles dafür tun, dass es euch damit so gut geht, wie nur möglich", verspricht sie.

Britta macht Stefan einen Strich durch die Rechnung

Mit dieser saftigen Ansage von Britta hat Stefan nicht gerechnet.
Mit dieser saftigen Ansage von Britta hat Stefan nicht gerechnet.
© MG RTL D

Stefan freut sich über die neue Regelung, immerhin kann er so viel mehr Zeit mit seinen Kindern verbringen. Vor lauter Euphorie hat er sogar schon ein Hochbett für Hannah und Leon gekauft und baut es fleißig auf. Jetzt muss er die Situation nur noch seiner Britta beibringen - und die ist gar kein Fan von Hannah und Leon...

Ratgeber: Trennung - Wie erklärt man es den Kindern?

Die Phase, die Hannah und Leon gerade durchmachen, ist eine sehr schwere Phase. Weil Tina jetzt offiziell mit Christian zusammen ist, ist der letzte Funke Hoffnung auf eine Versöhnung ihrer Eltern erloschen. Und mit diesem traurigen Gedanken wollen und können sie sich noch nicht anfreunden.

Auch für Tina ist es schlimm, ihre Kinder leiden zu sehen. Doch mit ihren offenen und ehrlichen Worten macht sie alles richtig. Hier sind noch weitere Tipps, wie man Kindern eine Trennung am besten erklärt. Im Falle einer Scheidung helfen außerdem diese Schritte weiter. 

Parallel zur TV-Ausstrahlung könnt ihr die Sendung übrigens auch im RTL-Livestream bei TV NOW sehen. Und verpasste Folgen von "Freundinnen – Jetzt erst recht" gibt es zum nachträglichen Abruf natürlich auch bei TV NOW.

Auch interessant