Comeback ist nicht geglückt

French Open: Petkovic-Aus in Runde 1

Andrea Petkovic verliert in Runde 1 der French Open
© Imago Sportfotodienst

28. September 2020 - 17:40 Uhr

Klare Sache in zwei Sätzen

Andrea Petkovic hat bei ihrem Comeback auf der großen Tennisbühne eine Niederlage hinnehmen müssen. Fast ein Jahr nach ihrem letzten Tourmatch verlor die 33-Jährige ihr Erstrundenduell bei den French Open gegen die Bulgarin Zwetana Pironkowa 3:6, 3:6. In Runde 2 trifft Pironkowa auf Superstar Serena Williams. Die Amerikanerin schlug zum Auftakt ihre Landsfrau Kristie Ahn mit 7:6 (7:2), 6:0. Williams peilt in Paris den 24. Grand-Slam-Titel ihrer Karriere an – damit würde sie mit Rekordhalterin Margaret Court gleichziehen.

Der Schläger fliegt, das Knie schmerzt

Petkovic, die vor der Coronapause von einer Knieverletzung ausgebremst wurde, erwischte einen unruhigen Start, beim Stand von 0:3 nach nicht einmal zehn Minuten flog ihr Schläger. Dann kämpfte sie sich etwas besser ins Match, machte aber insgesamt zu viele leichte Fehler.

Im weiteren Spielverlauf fasste sich Petkovic immer wieder an ihr linkes Knie, kämpfte aber trotz offensichtlicher Probleme weiter. Pironkowa leistete sich letztlich weniger Fehler und setzte sich somit durch.

Karriereende um ein Jahr vertagt

Petkovic hatte eigentlich vorgehabt, ihre Karriere Ende dieses Jahres zu beenden, nun hängt sie aber nach der langen Coronapause noch ein Jahr dran. Vor ihrem Erstrundenmatch sagte die Profispielerin, die auch als Sportmoderatorin für das ZDF arbeitet, dass sie nie so viel Spaß am Tennis gehabt habe wie jetzt.

sid/RTL.de