RTL News>

French Open: Deutsches Doppel Kevin Krawietz und Andreas Mies gewinnt Grand-Slam-Titel

Tennis-Doppel-Helden feiern French-Open-Triumph

„Wir reißen den Eiffelturm ab“

Joie Andreas Mies (GER) / Kevin Krawietz (GER) victorieux avec trophee TENNIS : Finale Double Messieurs - Internationaux de France 2019 - 08/06/2019 GwendolineLeGoff/Panoramic PUBLICATIONxNOTxINxFRAxITAxBEL
Joie Andreas Mies GER Kevin Krawietz GER victorieux avec trophee TENNIS Finale Double Messie
www.imago-images.de, imago images / PanoramiC, via www.imago-images.de

Deutscher Sensationssieg

Das erste Mal seit 82 Jahren gewinnt ein deutsches Doppel wieder einen Grand-Slam-Titel: Kevin Krawietz und Andreas Mies haben nach dem siegreichen Finale bei den French Open so einiges zu feiern. Als Mies die Preisgeld-Summe erfährt, ist er sprachlos.

Synchron-Jubel begeistert Fans

Der alles entscheidende Punkt war gerade gemacht, da gingen die beiden frisch gebackenen French-Open-Champions zeitgleich zu Boden und streckten alle viere von sich. Rechts vorne am Netz Andreas Mies, links dahinter auf der T-Linie Kevin Krawietz. Geplant war das nicht. Die lustige Szene nach dem Matchball ging aber um die Welt – genauso wie der sensationelle Erfolg für den deutschen Tennissport. Denn das erste Mal seit 1937 geht der Coupe Jacques Brugnon wieder nach Deutschland.

Surreale Situation

Kevin Krawietz (bright hair) and Andreas Mies (dark hair), GER, after doubles final of 2019 French Open at Roland Garros, Paris, 08/06/2019; - *** Kevin Krawietz bright hair and Andreas Mies dark hair , GER, after doubles final of 2019 French Open at
Spektakuläre Siegesszene: Kevin Krawietz und Andreas Mies gehen nach dem gewonnenen Matchball gleichzeitig zu Boden
www.imago-images.de, imago images / Schreyer, via www.imago-images.de

"Geile Scheiße, ist das krank", kommentierte Tennis-Ass Mies passenderweise den Zweisatz-Erfolg gegen die Franzosen Jeremy Chardy und Fabrice Martin . Im Interview mit 'Sky' gestand der 28-Jährige, der in der Einzel-Weltrangliste nicht mal geführt wird, dass sich der Sieg "noch etwas surreal anfühlt". Ein paar Tage werde es wohl noch brauchen, um alles zu verarbeiten.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Party bis um halb 6

Was trotzdem schon gut geklappt hat: den Triumph zu feiern. "Ich trinke sonst nicht, aber diesmal werde ich mich mit dem Kevin mal richtig abschießen", erklärte Mies seine Abendpläne unmittelbar nach dem Sensations-Match. Dann ergänzte der Kölner übermütig: "Und dann reißen wir noch den Eiffelturm ab." Gemeinsam mit 50 Freunden und Angehörigen stieg in einem Pariser Club die verdiente Tennis-Party. Bis halb sechs morgens sollen sie gefeiert haben. Der Eiffelturm steht aber noch…

Freude über Mega-Preisgeld

Neben Party, Lob und Champagner winkt dem deutschen Traum-Doppel noch ein Preisgeld von 290.000 Euro pro Person. "So viel?!", rief Mies ungläubig, als er von der Gewinnsumme erfuhr. "Jetzt bekommt man auch mal was wieder", sagte der Rechtshänder mit leicht bebender Stimme.

Seine bisherige Bilanz: 200 Euro bei drittklassigen Turnieren im Doppel, 1100 Euro bei zweitklassigen Turnieren. Trotzdem ist für Mies eines klar: "Dieser Titel ist wichtiger als das Geld." Es sei aber "auch schön, wenn die Kasse auch mal klingelt. Damit kann man besser planen."