RTL News>Formel 1>

Freier Platz bei Mercedes: Pascal Wehrlein fühlt sich "bereit für den Job"

Freier Platz bei Mercedes: Pascal Wehrlein fühlt sich "bereit für den Job"

Pascal Wehrlein (Mercedes-Benz DTM-Fahrer), Torger Toto Christian Wolff (Motorsportchef bei Mercedes-Benz). Deutschland, Frankfurt: Event, IAA 2015 am 15.09.2015, Messe.Pascal Wehrlein Mercedes Benz DTM Driver Torger Toto Christian Wolff Motorsport b
Pascal Wehrlein wird seit Jahren von Mercedes unterstützt.
imago/Hartenfelser, imago sportfotodienst

Wer übernimmt das Cockpit des überraschend zurückgetretenen Nico Rosberg? Der Weltmeister hinterlässt eine große Lücke bei Mercedes - Pascal Wehrlein traut sich zu, diese zu schließen.

"Bei Toto Wolff läuft das Handy sicher heiß"

Mit dem Rücktritt des Weltmeisters hatte keiner gerechnet, doch jetzt muss Mercedes schnell Ersatz für Nico Rosberg finden. Pascal Wehrlein ist natürlich mit in der Verlosung - und bringt sich auch direkt in Stellung. "Eine Saison in der Formel 1 ist nicht viel, aber ich fühle mich bereit für den Job", sagte der Mercedes-Protege bei einer Preisverleihung in London.

Wehrlein fuhr in diesem Jahr seine Rookie-Saison für Manor, zuvor war er Testfahrer für die Silberpfeile und 2015 Champion der DTM. Für die Saison 2017 ist er noch ohne Cockpit, weiß aber auch, dass die Konkurrenz groß ist: "Ich bin sicher, das Handy von Toto Wolff läuft seit Freitag heiß."

Der Mercedes-Motorsportchef macht Wehrlein auch Hoffnungen, allerdings auch Esteban Ocon. "Wir haben ein Junior-Programm, und wir haben zwei der, meiner Meinung nach, talentiertesten jungen Fahrer da drinnen. Es wäre aufregend, einen der beiden im Auto zu haben", so der Österreicher. Allerdings habe man "eine Vielzahl von Optionen", so Wolff weiter: "Auch arrivierte Fahrer."