Freiburger Mordfall Maria L.: Hussein K. unternimmt Suizidversuch

Im Freiburger Mordfall Maria L. hat der Angeklagte Hussein K. versucht, sich das Leben zu nehmen.
Im Freiburger Mordfall Maria L. hat der Angeklagte Hussein K. versucht, sich das Leben zu nehmen.
© dpa, Patrick Seeger, pse

16. November 2017 - 11:41 Uhr

Der Prozess gegen Hussein K. in Freiburg wird fortgesetzt

Im Fall der ermordeten Studentin Maria L. (19) aus Freiburg hat der Angeklagte Hussein K. im Gefängnis erneut versucht, sich umzubringen. Trotz Schnittverletzungen an der Hand ist er laut Gericht weiter voll verhandlungsfähig, weshalb der Prozess fortgesetzt wird. Der mindestens 22-jährige Mann hatte die Studentin auf dem Heimweg überfallen, vergewaltigt und anschließend in die Dreisam geworfen, wo sie ertrunken war.

Nicht der erste Suizidversuch von Hussein K.

Seit seiner Festnahme im Dezember vergangenen Jahres hat Hussein K. bereits dreimal versucht, sich das Leben zu nehmen. Zweimal wollte er sich strangulieren; dieses Mal hat er laut 'Bild' versucht, sich die Pulsadern mit einer Rasierklinge aufzuschneiden, die er im Hofgang gefunden haben will. Trotz leichter Schnittverletzungen an der Hand stufte der medizinische Sachverständige des Landgerichts Freiburg den mutmaßlichen Täter als voll verhandlungsfähig ein. Hussein K. wird rund um die Uhr videoüberwacht, weshalb Justizbeamte bei allen Suizidversuchen sofort eingeschritten sind.

19-jährige Studentin Maria L. wurde vergewaltigt und ertrank später

Der aus Afghanistan stammende Hussein K. hat vor Gericht bereits zugegeben, im Oktober 2016 die 19-jährige Studentin Maria L. vergewaltigt und bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt zu haben. Anschließend hatte er sie in die Dreisam geworfen, wo die junge Frau ertrank. Zu Prozessauftakt hatte Hussein K. außerdem zugegeben, bezüglich seines Alters gelogen zu haben. Das Gericht beschäftigt nun auch die Frage, wie alt der Mann wirklich ist, da dies Auswirkungen auf die Höhe der Strafe hat. Er selbst hatte ursprünglich behauptet, 17 Jahre alt zu sein, sein wahres Alter soll jedoch mindestens 22 Jahre betragen.