Frauen werfen Trump sexuelle Übergriffe vor - US-Präsidentschaftskandidat weist Vorwürfe zurück

14. Oktober 2016 - 8:37 Uhr

Neue Runde in der Schlammschlacht rund um den US-Wahlkampf: Zwei Frauen werfen dem republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump sexuelle Übergriffe vor.

In einem Interview mit der 'New York Times' berichtet die heute 74-Jährige Jessica Leeds, Trump habe ihr vor mehr als 35 Jahren an die Brüste gefasst und versucht, ihr unter den Rock zu greifen. Die andere Frau, Rachel Crooks erklärte, Trump habe sie 2005 in einem Aufzug auf den Mund geküsst.

Trumps Lager bestritt die Vorwürfe noch in der Nacht. Vergangene Woche war ein elf Jahre altes Video aufgetaucht, in dem sich Trump damit rühmte, er könne sich gegenüber Frauen alles erlauben und sie sogar an ihren Geschlechtsteilen berühren. Trump entschuldigte sich daraufhin.