Öko-Barometer zeigt

Frauen stehen auf Bio-Eier

© dpa, Oliver Berg, obe fpt fdt lof

12. Februar 2019 - 21:05 Uhr

Wer kauft eher Bio - Mann oder Frau?

In so ziemlich jedem Supermarkt gibt es mittlerweile Bio-Lebensmittel. Es hat also wirklich jeder die Chance, sie zu kaufen – aber wer greift wirklich zu? Eine neue Studie zeigt, wie unterschiedlich sich Männer und Frauen am Regal verhalten.

Ökobarometer zeigt: Frauen und Männer verhalten sich ziemlich unterschiedlich

Viele Menschen in Deutschland kaufen gern Bio-Lebensmittel. Doch wie das neue "Ökobarometer" der Bundesregierung zeigt, verhalten sich Männer und Frauen ganz unterschiedlich am Supermarktregal. Die Damen greifen häufiger zu. 8 von 10 Frauen (81 Prozent) gaben an, mehr oder weniger häufig Bioprodukte zu konsumieren. Gut die Hälfte von ihnen macht das ganz bewusst und überzeugt, bei den anderen passiert es eher zufällig. Nur 2 von 10 Frauen (19 Prozent) sagen, dass sie nie Bio essen.

Frauen haben deutlich mehr Bock auf Bio

Und die Männer? Da sieht es schon anders aus. Da halten sich Überzeugungstäter und die Ökomuffel eher die Waage. 3 von 10 Befragten sagen, sie äßen nie Bio. Ebenfalls 3 von 10 Befragten (31 Prozent) schwören auf Bio. Insgesamt sagen 7 von 10 Männern (67 Prozent), sie nehmen mal öfter, mal seltener Biolebensmittel zu sich. Bei den Frauen waren es aber 8 von 10 – sie haben also deutlich mehr Bock auf Bio.

Bio muss man sich leisten können

Warum das so ist? Schwer zu sagen! Vielleicht ist den Frauen die eigene Gesundheit wichtiger. Wobei: Es geht den Käufern zwar auch, aber nicht nur um die eigene Gesundheit. Den meisten ist es noch wichtiger, dass die Tiere artgerecht gehalten werden. Die Kunden wollen auch regionale Betriebe unterstützen. Das ist auch so eine Öko-Sache: Wenn Ware erst per Lkw von weither herangekarrt werden muss, verpestet das die Luft und schadet der Umwelt. Besonders beliebt sind übrigens Bio-Eier. 68 Prozent der 1000 Befragten sagen, dass sie die häufig oder immer kaufen.

Doch die Umfrage im Auftrag des Landwirtschaftsministeriums zeigt noch etwas anderes: Menschen mit hohem Einkommen essen mehr Bioprodukte. Kein Wunder, da diese mitunter das Doppelte kosten. Nur Bio-Produkte kaufen übrigens nur ganz wenige Menschen in Deutschland ein. Gerade einmal drei Prozent tun das. Bio muss man sich eben auch leisten können.