Frau steckt mit dem Kopf in einer U-Bahntür fest: Passanten gehen einfach vorbei

07. April 2017 - 18:37 Uhr

Instagram-Video zeigt die missliche Lage in der New Yorker U-Bahn

Täglich steigen die Menschen in den U-Bahnen schnell ein oder aus. Manchmal muss man noch in letzter Sekunde aus der Tür springen, um an der richtigen Station auszusteigen. Blöd ist nur, wenn die Türen schon fast geschlossen sind. Eine New Yorkerin wollte leider scheinbar zu spät aussteigen und hing dann in einer misslichen Lage fest.

Alle schauen zu, aber niemand hilft

Gerade als sie aus der Tür wollte, schloss sich diese. Zu dumm, dass die Frau mit dem Kopf zuerst aussteigen wollte. Die Türen der U-Bahn hielten die Bahnfahrende am Kopf gefangen. Nun stand sie da am Bahnsteig mit dem Kopf draußen und dem Rest ihres Körpers noch in der U-Bahn. Ein Beobachter der Szene filmte die hilflose Frau. Viele passierten sie, aber niemand schien es zu kümmern, selbst eine U-Bahnmitarbeiterin ging an der Frau vorbei. Angeblich hatte sie schon Hilfe gerufen.

Am Ende konnte die Frau aber zum Glück unverletzt befreit werden. Vermutlich hatte sie anschließend nur leichte Kopfschmerzen. Das ist dann wohl Glück im Unglück.