2018 M12 18 - 24:32 Uhr

Mord, Selbstmord, Unfall?

Eine Familie geht zusammen an Bord des Kreuzfahrtschiffes "MSC Magnifica". Plötzlich ist die Mutter und Ehefrau spurlos verschwunden. Genau das passierte bei Familie B. im Februar 2017.

Daniel B. gilt als unschuldig, bis jemand das Gegenteil beweist

Eigentlich schien alles normal: Das Ehepaar B. hatte zwei Kinder, Jobs, eine bürgerliche Existenz. Doch das Bild einer "ganz normalen" Familie bröckelt seit dem Vorfall, denn vieles spricht dafür, dass Li B. über Bord ging. Mord, Selbstmord, Unfall? Die Behörden vermuten, Daniel B. habe seine Ehefrau über Bord geworfen. Im Video sehen Sie, wie er die Beschuldigungen kommentiert.

Als das Kreuzfahrtschiff im griechischen Katakolon anlegte, gingen alle von Bord. Auch Li, so behauptet es zumindest ihr Ehemann. Vom Bordsystem wurde sie jedoch nicht registriert. Man fand ihr Handy und Teile ihres Gepäcks an Bord. Hinzu kommt: Ein großer Koffer fehlt bis heute. Komische Zufälle oder Hinweise auf einen absichtlichen Mord und anschließende Vertuschung? Daniel B. wurde in Rom verhaftet. Kurze Zeit später durfte er das Gefängnis aber wieder verlassen, denn: Er gilt als unschuldig, bis jemand das Gegenteil beweist. Und den Behörden fehlen konkrete Beweise, seine Frau wurde bis heute nicht gefunden.

Um dieses Thema dreht sich auch "Passagier 23" nach dem Roman von Sebastian Fitzek. Den packenden Thriller können Sie sich auf TV NOW ansehen.