Frau knackt Mega-Jackpot - Kasino sagt: "Die Maschine war kaputt!"

03. Februar 2017 - 17:14 Uhr

Wie gewonnen, so zerronnen

Glückwunsch, Sie haben 43 Millionen gewonnen! Als der Spielautomat das Jackpot-Zeichen blinken lässt, malt sich Katrina Bookmann schon aus, wie ihr Leben als steinreiche Luxuslady aussehen wird. Doch dann behauptet das Kasino: Die Maschine war kaputt!

Es ist der wahrscheinlich schönste Moment im Leben von Katrina Bookman. In einem New Yorker Kasino knackt die alleinerziehende Mutter von vier Kindern den Mega-Jackpot: "Es stand ganz groß auf dem Bildschirm, dass ich knapp 43 Millionen Dollar gewonnen habe. Da war ich wie betäubt."

Die Amerikanerin kommt aus armen Verhältnissen, hat wenig Geld. Mit dem Gewinn könnte sie ihren Kindern endlich alle Wünsche erfüllen. Katrina ist überglücklich, feiert mit den anderen Besuchern - bis ein Angestellter kommt und sie in einen separaten Raum bittet. Er erklärt ihr, die Maschine sei kaputt und könne angeblich nur 6.200 auszahlen - und nicht 43 Millionen Dollar. Aber das Kasino zeigt sich "großzügig": Katrina wird als Entschädigung zum Abendessen eingeladen. Die vierfache Mutter lässt sich das nicht gefallen und bittet einen Anwalt um Hilfe. Ob der Automat nun wirklich kaputt war oder ob das Kasino einfach keine Lust hat, einen so großen Gewinn auszuzahlen, wird jetzt wohl vor Gericht entschieden.