RTL News>News>

Frau hungert sich fast zu Tode doch ihr Freund gibt ihr mit einer Liebesgeste neue Kraft

Frau hungert sich fast zu Tode doch ihr Freund gibt ihr mit einer Liebesgeste neue Kraft

"Ich möchte, dass du wieder das Leben lebst und nicht nur existierst"

Sie habe sich gefühlt, als verliere sie die Kontrolle über alles. Nach dem Tod ihrer Oma hungerte sich Emma Stokes aus England von gesunden 58 Kilogramm auf 41 Kilogramm herunter. Weniger als 600 Kalorien nahm die Tänzerin täglich zu sich. Doch ihr Freund Chris Weir schaffte es dank einer tollen Geste, dass sie wieder zunehmen wollte.

"Mein Körper fuhr sich herunter. Ich quälte mich morgens aus dem Bett, gab Tanzunterricht, stellte meinen Wecker ein, ging schlafen und wiederholte das am nächsten Tag", sagt sie der 'Daily Mail'. Drei bis vier Stunden gab sie täglich Tanzunterricht und ging danach noch ins Fitnessstudio. Mit 600 Kalorien am Tag ist dieser Kraftaufwand nicht aufzufangen. Eine Therapie beim nationalen Gesundheitsdienst in England brachte keinen Erfolg. Woche für Woche verlor sie 900 Gramm an Gewicht.

Nach einem Jahr dort kam Emma in das Priory Krankenhaus in Altrincham – eine private Klinik. Die dortige Therapie war für die 23-Jährige wirkungsvoller. Als sie nachts mit ihrem neuen Welpen rausgehen will, fällt sie und verletzt sich. Im Krankenhaus in Cheshire fängt sie sich daraufhin auch noch einen Keim ein und kann vier Tage nichts essen außer ein Hefegebäck. "Ich sagte meiner Mum, dass ich glaube zu sterben", sagt Emma. Sie hängt am Tropf und kommt langsam wieder zu Kräften: "Ich wachte auf und fühlte mich viel besser. Ich wollte sogar etwas essen." Und sie isst. Nimmt langsam wieder zu.

Als sie einige Monate darauf aus dem Krankenhaus kommt, empfängt sie ihr Freund Chris Weir mit einer Liste von zehn Gründen, warum er möchte, dass Emma sich wieder vollkommen erholt. Unter anderem schreibt Chris: "Ich möchte, dass es dir besser geht, damit du anderen bei ihrer Genesung helfen kannst. Ich möchte, dass du wieder das Leben lebst und nicht nur existierst. Ich möchte, dass du deine wahre Schönheit innerlich und äußerlich wieder realisierst."

"Das war ein massiver Wendepunkt", so Emma Stokes über die Überraschung ihres Freundes. Denn vor allem der zehnte Punkt auf der Liste sorgt bei der Britin für große Freude. Was der zehnte Punkt ist und wie es Emma heute geht, erfahren Sie im Video.