Frau füttert Hund wochenlang nicht – weil er ihrem Ex-Freund gehört!

Champ hat einen Monat lang weder Nahrung noch Wasser bekommen.
Champ hat einen Monat lang weder Nahrung noch Wasser bekommen.
© Facebook/Justice for Chomp

19. August 2018 - 14:27 Uhr

Passant entdeckte ausgehungerten Hund

Wie kann jemand so grausam sein?! Eine Frau aus dem US-amerikanischen Bundesstaat South Carolina wollte einen Hund qualvoll sterben lassen. Zum Glück hat ein Passant den völlig ausgehungerten Vierbeiner rechtzeitig bemerkt und den Vorfall der Polizei gemeldet.

Champ war in verwahrlostem Zustand

Die 30-jährige Frau sagte den Behörden, dass der Hund ihrem Ex-Freund gehöre. Vor einem Monat habe er sie verlassen und sie habe sich seitdem nicht mehr um den Mastiff-Rottweiler-Mix gekümmert. Tierschützer haben nun den Hund namens Champ in Obhut genommen.

Champ hat die Hälfte seines Gewichts verloren

"Die Frau habe zwar ihre eigenen Hunde gefüttert, sich aber geweigert, Champ zu füttern, weil sie sauer auf den Ex-Freund war", sagte Sheriff Chris Martin gegenüber lokalen Medien. "Er verhungert und war dem Tod ausgesetzt." Champ sollte eigentlich 50 Kilo wiegen, bringt aber nur noch 23 Kilo auf die Waage. Wir hoffen, dass sich Champ von seinen Qualen bald wieder erholt und wieder ein gesundes Hundeleben führt.