Dafür bekommt sie sogar einen Preis

Nein, das ist kein Scherz! Frau pflegt zweibeinige Spinne gesund

03. August 2020 - 9:34 Uhr

Ausgezeichnete Rettungsaktion

Elina Walsh findet eine verletzte Spinne – und anstatt sich vor dem Tier zu ekeln und es seinem Schicksal zu überlassen, nimmt sie die Spinne bei sich auf und pflegt sie gesund. Sie gibt ihr sogar einen Namen: Peggy. Für dieses besondere Engagement bekommt sie jetzt sogar einen Preis. Peggys unglaubliche Verwandlung zeigen wir im Video.

Peggy ist eine Riesenkrabbespinne

Elina Walsh fand die verletzte Spinne Peggy und realisierte sofort: Ohne Hilfe wird sie vermutlich bald sterben. Denn die Riesenkrabbenspinne aus Townsville City, Australien hatte nur noch zwei Beine und konnte sich nicht mehr selbst versorgen.

Den meisten Menschen wäre das vermutlich egal gewesen, doch Elina erkannte die Not des besonderen Tieres. Für einen ganzen Monat fütterte die Australierin die Spinne mit der Hand. Sie gab ihr kleine Kakerlaken und Wasser, wie sie gegenüber ABC News erzählte.

Der Einsatz lohnte sich gleich doppelt: Peggy wird jeden Tag stärker und hat heute wieder alle acht Beine. Elina Walsh veröffentlicht die Geschichte der zweibeinigen Spinne auf Instagram. Die Tierschutzorganisation PETA wird auf den Fall aufmerksam und honoriert Elinas Engagement mit dem "Hero to Animal Award".