Frau erdrosselt - Leiche unterm Bett

11. August 2011 - 22:22 Uhr

Ex-Freund war vorbestraft

Der Mord an einer dreifachen Mutter schockiert die Menschen im westfälischen Gütersloh: Nicole M. wurde offenbar aus Eifersucht von ihrem Ex-Freund erwürgt. Die Leiche soll der mutmaßliche Täter anschließend unter dem Kinderbett des 4-jährigen Sohnes versteckt haben. Die Familie des Opfers erhebt jetzt schwere Vorwürfe gegen die Justiz, weil Nicoles Ex-Freund vorbestraft und auch danach auffällig gewesen sein soll. "Sie könnte noch leben, wenn die Justiz beherzter eingegriffen hätte", sagt der Bruder Carsten M. im Namen der Familie dem 'Westfalen-Blatt'.

Zwei Tage nach der Tat am Samstagabend habe sich der Mann der Polizei gestellt, sagte eine Polizeisprecherin. Gegen den 44 Jahre alten Mann wurde Haftbefehl wegen Mordes erlassen. Nachdem sein Anwalt die Polizei informiert hatte, fanden Beamte die Leiche der 34 Jahre alten Frau in ihrer Wohnung. Sie sei offenbar erdrosselt worden, die Obduktion stehe aber noch aus. Zwischen den ehemaligen Lebenspartnern habe es in der Vergangenheit häufiger Streit gegeben, hieß es in einer Mitteilung.