Französischer Senat berät über Homo-Ehe

12. Februar 2016 - 20:16 Uhr

Die in Frankreich umstrittene Einführung der Ehe auch für homosexuelle Paare steht vor der letzten parlamentarischen Hürde. Die Regelung mit einem Adoptionsrecht für Schwule und Lesben wurde im Senat von Justizministerin Christiane Taubira vorgestellt.

Die Zustimmung der zweiten Kammer des Parlaments gilt wegen anderer Mehrheitsverhältnisse als nicht so sicher wie zuvor in der Nationalversammlung. Gegen das Vorhaben wehren sich vor allem katholische Kirche und konservative Opposition. Zuletzt waren bei Demonstrationen im ganzen Land und zentralen Protesten in Paris hunderttausende Menschen auf die Straße gegangen.