Französischer Scrabble-Genie spricht kein Französisch

"Er ist vielleicht eine Maschine, ein großartiges Gedächtnis"

Ein bärtiger Neuseeländer stellt die Scrabble-Welt auf den Kopf: Nigel Richards gewinnt bei der Scrabble-WM auf Französisch - obwohl er kein Wort dieser Sprache spricht. Doch das reicht dem 48-jährigen Scrabble-Genie noch lange nicht.

Französischer Scrabble-Genie spricht kein Französisch
Nigel Richards stellt die Scrabble-Welt auf den Kopf.
dpa, JOHN THYS

In nur neun Wochen lernte Richards das französische Wörterbuch auswendig, seine Konkurrenten sind machtlos: "Er ist vielleicht eine Maschine, ein großartiges Gedächtnis."

Auf Scrabble-Turnieren soll der medienscheue 48-Jährige weltweit schon über 180.000 Euro gewonnen haben. Seine analytischen Fähigkeiten sind wahrscheinlich der Schlüssel zum Erfolg, denn Richards ist studierter Ingenieur. Für ihn sind Worte einfach nur aneinandergereihte Buchstaben.

Jetzt wollen übrigens die Isländer den bärtigen Brettspieler an den Scrabble-Tisch holen: Denn Französisch hat nur 370.000 Scrabble-Wörter, isländisch 2,3 Millionen.