Französische Polizei nimmt zwei Terrorverdächtige fest

12. Februar 2016 - 20:16 Uhr

Die französische Polizei hat zwei Terrorverdächtige festgenommen. Es handele sich um ernstzunehmende Fälle, sagte Innenminister Brice Hortefeux. Die Betroffenen würden verdächtigt, an der Planung von Anschlägen beteiligt gewesen zu sein. Seit Jahresbeginn habe es 85 solche Festnahmen gegeben. 27 Verdächtige befänden sich noch in Haft.

Nach der Entführung mehrerer französischer Staatsbürger durch den nordafrikanischen Arm der Extremistenorgranisation Al-Kaida gilt in Frankreich erhöhte Alarmbereitschaft. Al-Kaida-Chef Osama bin Laden hatte die Verschleppung mit der ungerechten Behandlung von Muslimen durch Frankreich begründet. Seit dem Fund von Paketbomben an Bord von Frachtmaschinen aus dem Jemen überprüfen die zuständigen Behörden derzeit weltweit die Sicherheitsvorkehrungen.