Französische Polizei löst 40 Roma-Lager auf

12. Februar 2016 - 20:14 Uhr

Französische Sicherheitskräfte haben innerhalb von zwei Wochen 40 illegale Roma-Lager aufgelöst. Etwa 700 Menschen sollten nach Rumänien oder Bulgarien abgeschoben werden, sagte Innenminister Brice Hortefeux in Lyon. Dazu werde es eigene Charterflüge geben. Der Innenminister hatte kürzlich angekündigt, innerhalb von drei Monaten insgesamt 300 illegale Lager von Roma aufzulösen.

Frankreich übt derzeit politischen Druck auf Rumänien aus, sich besser um die Eingliederung von Roma zu kümmern, damit diese nicht nach Frankreich kommen. Rumänien richtete deswegen ein eigenes Staatssekretariat ein. Roma aus Rumänien und Bulgarien genießen als EU-Bürger Reisefreiheit, können aber abgeschoben werden, wenn sie straffällig werden.