Erstes Bayern-Geisterheimspiel gegen Frankfurt

Franz Beckenbauer darf ins Stadion

FC Bayern München - FC Barcelona
© dpa, Andreas Gebert

22. Mai 2020 - 14:17 Uhr

Rummenigge lädt den Kaiser ein

Franz Beckenbauer wird am Samstag das Heimspiel der Bayern gegen Eintracht Frankfurt (ab 18.30 Uhr im Live-Ticker)  in der Allianz Arena verfolgen. FCB-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge hat den 74-Jährigen ins Münchner Stadion eingeladen.

Beckenbauer Teil der Bayern-Delegation

Im Konzept der Deutschen Fußball Liga "Sportmedizin/Sonderspielbetrieb" ist festgelegt, wie viele Personen bei einem Geisterspiel in der Bundesliga erlaubt sind – insgesamt 300. Im Rahmen dessen können Heim- und Gastverein je eine Delegation von acht Personen stellen, die sich zwischen 14 und 17.30 Uhr in Zone 2 (Tribüne) aufhalten darf. Zur Abordnung des deutschen Meisters werden am Samstag Bayern-Ehrenpräsident Franz Beckenbauer und Uli Hoeneß gehören.

"Werde mich ganz auf die Aktionen auf dem Platz konzentrieren"

"Nach längerer Zeit verlasse ich mal wieder die häusliche Umgebung", sagte Beckenbauer der "Bild". Den Weltmeister von 1974 und 1990 plagen gesundheitliche Probleme, weshalb er länger nicht im Stadion war.

"Ich werde das Geisterspiel genießen und mich ganz auf die Aktionen auf dem Platz konzentrieren. Sonst werde ich immer wieder gefragt: 'Franz, wie hast du das gesehen?' Dabei mag ich es viel mehr, Fußball zu schauen ohne viel reden zu müssen", so der Kaiser.

RTL.de/SID