Frankreich: Verkleidete Clowns begehen Straftaten

Clowns bei einem 'Zombie Walk' in Strasbourg. Anders als bei diesen Events, bei denen es um Verkleidungen und bloße Show geht, haben sich in Frankreich nun mehrere als Clowns verkleidete Jugendliche strafbar gemacht.
Clowns bei einem 'Zombie Walk' in Strasbourg. Anders als bei diesen Events, bei denen es um Verkleidungen und bloße Show geht, haben sich in Frankreich nun mehrere als Clowns verkleidete Jugendliche strafbar gemacht.
© AFP, FREDERICK FLORIN

05. November 2014 - 13:43 Uhr

Einzeltäter und Gruppen festgenommen

Halloween steht vor der Tür – in Frankreich haben einige Jugendliche ihre Kostüme schon angelegt. Sie verlangen aber nicht nach Süßigkeiten, sondern fallen mit Straftaten auf.

In den letzten Tagen häufen sich Fälle, die mit Spaß nichts mehr zu tun haben: In Agde in Südfrankreich wurden 14 Jugendliche in Clownskostümen festgenommen. Sie trugen Pistolen, Messer und Baseballschläger als Waffen bei sich. In Montpellier kam es zu einem Körperverletzungsdelikt. Ein Mann, der als Clown verkleidet war, schlug mit einer Eisenstange auf einen Passanten ein.

Ähnliche Fälle gab es bereits Anfang Oktober in Frankreich, Großbritannien und den USA. Die Clowns hielten sich in der Nähe von Schulen, auf Straßen und Plätzen auf, um dort ihren Opfern aufzulauern.

YouTube Videos als Inspiration

In Marseille wurde ein Jugendlicher festgenommen, der ein Auto beschädigt hatte. Laut Polizeiangaben sagte dieser, dass er einer Mode gefolgt sei: in den sozialen Netzwerken sei zu Streichen in Clownskostümen aufgerufen worden.

Außerdem wird vermutet, dass YouTube Videos den Straftätern als Inspirationsquelle gedient haben. Bei den Videos werden ahnungslose Passanten von einem Clown bedroht. In Frankreich hat sich bereits eine Gegenbewegung mit eigener Facebook-Seite – 'Contre les Clowns du Nord et Sud' – gebildet.