Frankreich imitiert Islands Fußball-Zwerge: Buh-Rufe nach Huh!-Rufen

© imago/ActionPictures, imago sportfotodienst

8. Juli 2016 - 14:27 Uhr

Erst die Wikinger aus dem Turnier gehauen, dann auch noch ihre Anfeuerungsrufe geklaut - die Franzosen haben sich in Island keine Freunde gemacht.

Bereits vor dem Anpfiff des Halbfinals zwischen dem EM-Gastgeber und der DFB-Auswahl zelebrierten die französischen Fans die charakteristische isländische Anfeuerung durch immer schneller werdende "Huh!"-Rufe.

Als die Mannschaft nach dem 2:0-Erfolg vor der Kurve das von den Isländern etablierte Schauspiel wiederholte, meldete sich ein Twitter-User aus dem Land der Fußball-Zwerge, der wohl vielen aus der Seele sprach: "Mein Gott, Frankreich... Ihr habt uns schon geschlagen, findet euren eigenen Weg, Siege zu feiern. #peinlich".

Im Nachhinein meldeten sich ein paar französische Fans zu Wort, die klar stellten, dass französische Clubs auch in der Vergangenheit schon öfter ähnlich gejubelt habe. Gänzlich neu ist das rhythmische Klatschen in der Tat nicht, ursprünglich stammt es vom FC Motherwall aus Schottland, die Szenen im EM-Halbfinale erinnerten aber doch stark an die Isländer, die auch dank diesem Jubel in Erinnerung bleiben werden.