Frankreich: Grundschullehrerin von Mutter niedergestochen

05. Juli 2014 - 14:12 Uhr

Vor den Augen der Kinder ist eine Lehrerin in Frankreich von einer Mutter erstochen worden. Ein Motiv für die Tat in einer Grundschule mit Kindergarten im südfranzösischen Albi war zunächst unklar. Die 47 Jahre alte Täterin wurde festgenommen. Nach Angaben von Erziehungsminister Benoît Hamon soll die Mutter nach ersten Erkenntnissen unter psychischen Störungen leiden.

Das 34 Jahre alte Opfer, selbst Mutter von zwei Kindern, war Lehrerin im Kindergarten. Die Schule wurde nach der Tat am letzten Tag vor den französischen Schulferien sofort geräumt. Kinder und Lehrer werden laut Ministerium psychologisch betreut.