RTL News>News>

Frankfurter Familiendrama: Mutter attackiert 15-jährigen Sohn mit Küchenmesser

Familiendrama in Frankfurt

Mutter attackiert 15-jährigen Sohn mit Küchenmesser

 Einsatzwagen der Polizei fahren mit Blaulicht in der Innenstadt von Leipzig, Sachsen, Deutschland *** Police cars driving with blue light in the city centre of Leipzig, Saxony, Germany
Einsatzwagen der Polizei fahren mit Blaulicht in der Innenstadt von Leipzig, Sachsen, Deutschland *** Police cars drivi
www.imago-images.de, imago images/Ralph Peters, Ralph Peters via www.imago-images.de

15-Jähriger in Frankfurt am Oberkörper verletzt

Kurz vor Mitternacht geht die 50-jährige Frau laut der Polizei Frankfurt mit einem Küchenmesser auf ihren 15-jährigen Sohn los. Der Junge erlitt Verletzungen am Oberkörper. Die Mutter fügte sich selbst schwere Stichverletzungen zu, beide mussten noch in der Nacht auf die Intensivstation eines Frankfurter Krankenhauses. Wie die Staatsanwaltschaft auf RTL-Anfrage mitteilte war die Frau in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht.

Bereits zweiter Angriff auf Sohn

Gegen die 50-Jährige wird nun wegen versuchter Tötung ermittelt. Bereits vor zwei Jahren war sie aus gleichem Grund verurteilt worden: Sie hatte versucht, ihren Sohn zu töten. Seitdem war sie in eine psychiatrischen Klinik untergebracht, so die Staatsanwaltschaft.

Bei der Begutachtung hätte ein Sachverständiger damals festgestellt, „dass die Beschuldigte an einer krankhaften seelischen Störung leidet und diese Störung in der damaligen Tat zum Ausdruck gekommen ist“, so die Ermittlungsbehörde. Bereits im Ermittlungsverfahren sei man von einer Schuldunfähigkeit ausgegangen. Darum habe es keine Anklageschrift gegeben und die Frau sei nicht vorbestraft.

Entlassung stand kurz bevor

Laut Angaben der Polizei befand sich die Mutter in einem Haftentlassungsurlaub. Ihre Entlassung aus der Klinik stand kurz bevor, sie sollte sich in ihrem Zuhause im Frankfurter Stadtteil Höchst eingewöhnen.