Reisen als Risikofaktor

Virologin Sandra Ciesek sieht Öffnungsstrategien kritisch

Virologin Sandra Ciesek sieht die Lockerungsstrategien kritisch.
Virologin Sandra Ciesek sieht die Lockerungsstrategien kritisch.
© deutsche presse agentur

07. April 2021 - 8:47 Uhr

Zu früh für Lockerungen?

Beim Thema Lockerungen der Maßnahmen in der Corona-Pandemie scheiden sich bekanntlich die Geister: Während es den einen nicht schnell genug gehen kann, warnen andere davor, voreilig das öffentliche Leben wieder hochzufahren. Eine dieser Personen mit Zweifeln an den Lockerungen ist die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek.

Im NDR-Podcast "Das Coronavirus-Update" hat sie sich im Hinblick auf Öffnungsstrategien wie im Saarland oder Corona-Modellregionen eher skeptisch geäußert: "Wenn geöffnet wird, muss dem Bürger klar sein, dass das nichts mit Sicherheit zu tun hat." Es dürfe nicht der Eindruck entstehen, "dass das sicher ist", sondern jeder müsse individuell entscheiden, ob er sich auf diese Freiheiten einlässt oder auf Vorsicht setzt.

Ciesek sieht Reisen als hohen Risikofaktor

Mallorca gilt seit März nicht mehr als Corona-Risikogebiet und das nehmen viele Deutsche als Anlass, endlich wieder Urlaub im Ausland machen zu können. Virologin Ciesek hält das für einen Fehler.

Zur Testpflicht von Reiserückkehrern sagte Ciesek: "Ich habe schon das Gefühl, dass Reisen ein Risikofaktor sind." Zum einen könnten durch Rückkehrer neue Varianten ins Land gebracht werden, "zum andern verhält man sich auch anders - sonst war's ja kein Urlaub." Mancher verhalte sich dann womöglich unvorsichtiger als im Alltag. Ein Test sei allerdings "nur eine Momentaufnahme", betonte Ciesek. Ihrer Ansicht nach reiche es zudem nicht, nur die Flughäfen abzusichern. Wer etwa mit dem Auto nach Deutschland einreise, falle durchs Raster. "Da besteht sicher noch Optimierungsbedarf."

 20210401 Tourists arrive at Palma de Mallorca Airport PALMA, SPAIN - APRIL 1 2021 : Tourists go to pick up there Rental Car at - Tourists arrive at Palma de Mallorca Airport on April 1, 2021 in Palma, . *** 20210401 Tourists arrive at Palma de Mallo
Deutsche reisen wieder nach Mallorca - laut Virologin Sandra Ciesek eine riskante Angelegenheit.
© imago images/ThomasReiner.pro, Thomas Reiner via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Mehr jüngere Patienten in Krankenhäusern - Impfeffekt noch nicht in Sicht

Sorge bereitet ihr der Anstieg der Patienten in den Krankenhäusern und der Zuwachs bei der Belegung der Intensivbetten durch jüngere Patienten, die zwar bessere Überlebenschancen als 80- oder 90-Jährige hätten, aber auch längere Zeit auf den Intensivstationen verbrächten - "Wochen oder auch Monate". Noch immer lägen auf den Intensivstationen Patienten der zweiten Infektionswelle - das sei eine ganz andere Ausgangslage als im vergangenen Sommer.

Ein Impfeffekt sei noch nicht in Sicht, sagte Ciesek. Es reiche nicht aus, auf den Effekt der Impfungen zu sehen und Kontaktbeschränkungen aufheben zu können. Wichtig sei zudem, dass Geimpfte nach der ersten Impfung nicht auf Vorsichtsmaßnahmen verzichteten. Nach der ersten Impfung gebe es die "gefährliche Phase", da sich Antikörper erst entwickeln müssten, sagte Ciesek über Leichtsinn bei denjenigen, die glaubten, nach der Impfung sofort vor einer Infektion geschützt zu sein.

Quelle: DPA