Eines seiner laut Eigenaussage "besten Spiele, die ich je hatte" liegt hinter ihm, den ersten internationalen Auftritt vor heimischem Publikum hat er noch vor sich: Frederik Rönnow, der beim 3:0-Sieg gegen Bayer Leverkusen am vergangenen Bundesliga-Spieltag sprichwörtlich über sich hinauswuchs, ist heiß wie Frittenfett auf das wegweisende Europa-League-Spiel gegen Standard Lüttich (Donnerstag ab 20.15 Uhr live bei RTL, Nitro oder im Livestream bei TVNOW). Im exklusiven RTL-Interview spricht der bisher tadellose Trapp-Ersatz (drei Spiele - null Gegentreffer) und frischgebackene Vater eines Sohnes über seine Ziele mit der Eintracht und das schwere Los, die Nummer 2 im Kasten zu sein.