Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Miese Aktion in Frankfurt

Plakate von SPD-Kandidatin Mona Akrami rassistisch beschmiert

08. März 2021 - 17:05 Uhr

Penis und AfD-Schriftzug auf SPD-Plakat

Der Kommunalwahlkampf zu Corona-Zeiten ist ein deutlich anderer: Kontaktbeschränkungen erschweren den Wahlkampf vor Ort, der direkte Austausch mit den potentiellen Wählern ist in der aktuellen Zeit leider nur bedingt möglich. Umso wichtiger scheint der Wahlkampf über Plakate, leider werden diese immer wieder beschmiert oder zerstört. Im Falle der Frankfurter SPD-Kandidatin Mona Akrami kommen sogar noch ausländerfeindliche Geschmacklosigkeiten hinzu. Im Video zeigt sie uns die verschandelten Plakate.

Jetzt erst recht – Warum Mona die verunstalteten Plakate nicht austauscht

Natürlich wäre es nachvollziehbar, wenn Mona sich die Mühe machen würde, die verunstalteten Plakate gegen neue auszutauschen. Allerdings lässt Akrami die rassistischen Schmierereien auf ihren Plakaten extra hängen, um so ein Mahnmal zu setzen. Am liebsten würde sich die gebürtige Iranerin künftig für den Ausländerbeirat ihrer Heimat einsetzen. Nicht zuletzt die rassistischen Schmierereien zeigen, wie dringend die Arbeit in der Rassismusprävention gebraucht wird.

Autor TV-Beitrag: Michael van Alst - verrät zwar nicht, wen er am kommenden Sonntag wählt. Aber Kandidat*innen, die sich nicht einschüchtern lassen, machen Lust auf Demokratie.

Auch interessant