RTL News>News>

Frankenthal: Baby (1) verschwindet aus Wohnung - Autofahrerin findet das Kind barfuß

Tür nicht abgeschlossen!

Baby (1) büxt aus Wohnung aus - Autofahrerin findet es barfuß auf der Straße

Polizei
Ein Schild, auf dem "Polizei" steht, hängt an einer Wache. Foto: Fabian Strauch/dpa/Symbolbild
deutsche presse agentur

Frau aus Frankenthal (Rheinland-Pfalz) alarmierte die Polizei

Das ist ein Albtraum für jede Mutter! In Frankenthal in Rheinland-Pfalz ist ein eineinhalb Jahre altes Kind aus seiner Wohnung ausgebüxt. Nach ersten Erkenntnissen war die Eingangstür der Wohnung nicht abgeschlossen. So konnte das Kind am Montagmorgen auf die Straße gelangen. Zum Glück wurde es von einer aufmerksamen Autofahrerin gesehen.

Autofahrerin zog dem Kind Socken an

Wie eine am Einsatz beteiligte Polizistin am Montag berichtete, wollte das "sehr agile Kind" am Montagmorgen barfuß eine Straße überqueren. Eine Autofahrerin sah es, hielt sofort an und kümmerte sich um das Baby. Eine zweite Autofahrerin habe in der Zwischenzeit ebenfalls angehalten und dem eineinhalb Jahre alten Kind unter anderem Socken angezogen, die sie im Auto hatte, sagte die Polizistin.

Mutter hatte das Kind als vermisst gemeldet

Die beiden Frauen alarmierten umgehend die Polizei, da sich der kleine Junge noch nicht richtig mitteilen konnte, so die Polizistin. Eine Streife habe das Kind daraufhin an sich genommen. Die Beamten seien schließlich auf die Idee gekommen, in einer nahen Kindertagesstätte nachzufragen. Dort habe man das Kind selbst zwar nicht gekannt, konnte es aber als Bruder eines Kita-Kindes identifizieren. So konnte der eineinhalb Jahre alte Junge wohlbehalten zu seiner Mutter zurückgebracht werden. Diese hatte demnach bereits zeitgleich aufgelöst die Polizei informiert, dass ihr Kind weg sei.