Forschungsprojekt untersucht Nachhaltigkeit von Fischbesatz

Im Schlosssee in Harnekop werden derzeit die Aale gezählt und vermessen. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa
© deutsche presse agentur

30. Juni 2020 - 5:42 Uhr

Im Schlosssee in Harnekop (Kreis Märkisch-Oderland) werden derzeit Aale gezählt und vermessen. Mitarbeiter des Instituts für Binnenfischerei aus Potsdam überprüfen im Auftrag des Brandenburger Landesamts für ländliche Entwicklung Wachstum und Überlebensrate der vom Aussterben bedrohten Fischart.

Vor drei Jahren waren in dem 13 Hektar großen See 3000 Glasaale ausgesetzt worden. Da das Gewässer weder Zu- noch Abfluss hat, sei es ideal für diese Fischbestandsaufnahme, sagte Janek Simon, Fischbiologe des Instituts. Neben dem Schlosssee in Harnekop werden für das EU-geförderte Projekt vier weitere Gewässer in Brandenburg für die Aalforschung genutzt. Der Europäische Aal, der zu Fortpflanzung in den Atlantik wandert, kann sich aus eigener Kraft nicht mehr vermehren.

Quelle: DPA