Duell mit David Schumacher

Sophia Flörsch erhält ein Cockpit in der Formel 3

Sophia Flörsch erhält als erste Frau einen festen Startplatz in der Formel 3.
© imago images / Kirchner-Media, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

27. Februar 2020 - 10:21 Uhr

Sophia Flörsch heuert bei spanischem Formel-3-Team an

Die 19-jährige Sophia Flörsch bekommt ein Cockpit in der Formel 3 bei Campos Racing. Das gab der spanische Rennstall bekannt. Das ist für Flörsch ein weiterer Meilenstein in ihrer Karriere. Sie kommt damit ihrem Traum, einmal in der Formel 1 zu fahren, ein großes Stück näher.

Duell gegen David Schumacher

"Das wird meine erste Saison im neuen Formel-3-Auto mit Pirelli-Reifen, DRS und dem Mecachrome-Motor. Ich hatte keinen Testtag und muss viel lernen", sagt Flörsch. "Aber ich freue mich darauf, gegen die besten Fahrer anzutreten", so die Münchnerin. 

Sophia Flörsch präsentiert ihr Auto bei Instagram

Flörsch fährt an der Seite von ihren Teamkollegen Alex Peroni und Alessio Deledda. Das erste Formel-3-Rennen für Sophia und ihre Kollegen findet vom 20. bis zum 22. März in Bahrain statt. Dort wird sie unter anderem auf David Schumacher, Sohn des Ex-Formel-1-Fahrers Ralf Schumacher, treffen.

Im Interview: "Wäre bereit für Formel 1"

Die 19-jährige kämpfte sich nach einem schweren Unfall zurück. Im November 2018 war Flörsch bei einem Nachwuchsrennen in Macau verunglückt und hatte sich dabei den siebten Halswirbel gebrochen. Knapp vier Monate später gab sie ihr Comeback auf der Rennstrecke und wurde kürzlich mit dem Laureus-Award ausgezeichnet. Im Video verrät Sophia, wie sie den Unfall in Macau wahrgenommen hat, warum sie am liebsten gegen Männer fährt.