Rennen in Florida

Formel 1 zeigt neue Pläne für Miami-Grand-Prix

Screenshot: Twitter (Formula 1)
© Screenshot: Twitter (Formula 1)

22. Januar 2020 - 12:07 Uhr

F1-Grand-Prix in Miami in Planung

Ab 2021 soll die Formel 1 am glamourösen South Beach auf Punktejagd gehen. Aber das Projekt in Miami ist nicht so einfach zu realisieren, weil Anwohner sich wehren. Nun haben die Organisatoren ein neues Layout für den Grand Prix vorgestellt, das den Protestlern entgegenkommt.

Stolpersteine für Florida-GP

Bei neuen Entwurf wurde auf eine Nutzung von öffentlichen Straßen verzichtet. Anwohner hatten ein Nutzungsverbot für die 199. Straße in Miami erwirkt. Racing während der Schulzeiten werde es nicht geben, sagt Promoter Tom Garfinkel, Vizepräsident des Football-Teams Miami Dolphins, entlang dessen Stadion die Strecke führen soll. "Wir hoffen, dass die County Commission unsere Bemühungen unterstützen wird." Allerdings wollen Anwohner im Februar erneut protestieren.

Vereinbarung steht schon

Formel 1 und das Hard Rock Stadium haben in Person des inzwischen zurückgetretenen Formel-1-Marketingchefs Sean Bratches und Garfinkel bereit eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Ob es aber jemals zu einem Rennen in Miami kommen wird, ist unklar. Wie wichtig die USA als Markt für die Formel 1 sind, lesen Sie hier.