Mögliche Regeländerung zur neuen Saison

Revolution in der Formel 1: Sprintrennen statt bisheriges Qualifying?

© picture alliance

16. September 2019 - 11:30 Uhr

Das wäre eine echte Überraschung: Zur kommenden Formel-1-Saison 2020 könnte ein Sprintwettbewerb als Qualifying eingeführt werden. Eine Aussage von Ferrari-Chef Mattia Binotto im Interview mit der italienischen Tageszeitung "Gazzetta Dello Sport" lässt zumindest auf das neue Qualifikations-Format schließen.

Neuer Quali-Modus ab 2020?

Die Formel-1-Bosse wollen den neuen Wettbewerb offenbar schon ab der nächsten Saison testweise einführen. Demnach will man am ersten Tag des Rennwochenendes einen Sprintwettbewerb einführen, der den bisherigen dreistufigen Quali-Modus ablöst. Auf die Frage der italienischen Journalisten nach einem "Mini-Rennen" am Samstag sagte Binotto wörtlich: "Alle Teams sind dafür, darunter auch wir, daher wird das 2020 ausprobiert".

Das Rennergebnis des samstäglichen Qualifying-Rennens würde dann die Startaufstellung für den Sonntag ergeben. Wie sich die Startformation im Samstagsrennen zusammensetzen könnte, ist aber offenbar noch nicht geklärt. Möglich wäre wohl, dass in umgekehrter Reihenfolge des WM-Standes gestartet wird.