Neue Power fürs Pannenteam

Williams rüstet beim Personal auf

© Imago Sportfotodienst

28. Januar 2020 - 19:49 Uhr

Neue Führungskräfte sollen Perfomance verbessern

Nach einer erneut verkorksten Saison zieht das Williams-F1-Team Konsequenzen. Mit David Worner und Jonathan Carter sollen zwei frische Mitarbeiter dem Rennstall ein neues Gesicht geben. Ein alter Bekannter wird Chefingenieur.

David Worner und Jonathan Carter kommen

Worner arbeitet seit 1997 in der Formel 1 und stand in der Vergangenheit bei Red Bull unter Vertrag. Zuvor hatte er für die Vorgängerteams Arrows und Jaguar gearbeitet. Bei Williams wird er den Job des Chef-Designers übernehmen. Sein zukünftiger Stellvertreter Carter sammelte bereits Erfahrungen bei mehreren F1-Teams. Reynard, Arrows und McLaren verließen sich auf seine Dienste. "Dave und Jonathan bringen enorme Erfahrung, Wissen und Fähigkeiten zu Williams", sagt die stellvertretende Teamchefin Claire Williams.

Langjähriger Mitarbeiter wird Chef-Ingenieur

Auch die Position des Chefingenieurs besetzt Williams neu. Hier setzen die Engländer auf einen Mann aus dem Team. Adam Carter, seit 2016 bei Williams, wird zur neuen Saison die Geschicke des Ingenieur-Teams leiten.