"Wandel manchmal eine gute Sache"

Hamilton befeuert Gerüchte über Wechsel zu Ferrari

© imago images/HochZwei, HOCH ZWEI via www.imago-images.de, www.imago-images.de

9. Dezember 2019 - 11:02 Uhr

Hamilton: "Muss tun, was das Beste ist"

Lewis Hamilton hat die Gerüchte befeuert, er wechsle zur Saison 2021 von Mercedes zu Ferrari. "Ich muss das tun, was für mich das Beste ist", sagte der sechsmalige Formel-1-Weltmeister am Rande der jährlichen FIA-Gala in Paris und fügte kryptisch hinzu: "Wandel ist manchmal eine gute Sache." Hamiltons Vertrag bei den Silberpfeilen ist bis Ende 2020 gültig. Für die Saison 2021, ab der in der Formel 1 neue Regeln gelten, könnte er zu Ferrari wechseln und Sebastian Vettel ablösen. Der Vertrag des Deutschen bei der Scuderia läuft ebenfalls Ende nächsten Jahres aus.

"Mercedes eine starke Macht"

Hamilton sagte in Paris, er habe keine Geheimnisse vor Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. Er fühle sich bei Mercedes wohl, das Team sei "eine starke Macht".

Mercedes hat seit 2014 alle Fahrer- und Hersteller-Titel in der Motorsport-Königsklasse gewonnen. Wolff hatte die Wahrscheinlichkeit, dass sein Starpilot 2021 zur Konkurrenz aus Maranello wechselt, jüngst mit 25 Prozent taxiert. 

Laut italienischen Medienberichten traf sich Hamilton in diesem Jahr schon zweimal mit Ferrari-Vorstandsboss John Elkann.

Hamilton: "Bestes Jahr meiner Karriere"

Seine triumphale WM-Saison 2019 bezeichnete Hamilton vor der F1-Gala als "das beste Jahr meiner Karriere". Ein Fan großer Galas sei er aber nicht. "Ich wäre gerne schon in den Ferien", so der 34-Jährige.

Mit seinem sechsten WM-Titel hat Hamilton in der ewigen Bestenliste zu Rekordchampion Michael Schumacher aufgeschlossen. Setzt sich der Brite auch 2020 die Krone auf, würde er Schumachers Marke von sieben Titeln einstellen.