Mercedes-Teamchef dementiert englische Medienberichte

Toto Wolff: Vertragsverlängerung mit Lewis Hamilton nicht vor November

Toto Wolff und Lewis Hamilton
© Imago Sportfotodienst

01. Oktober 2020 - 10:12 Uhr

Keine zeitnahe Vertragsverlängerung

Wann unterzeichnet Lewis Hamilton einen neuen Vertrag bei Mercedes? Seit Wochen wird spekuliert, zuletzt meldeten englische Medien, das neue Arbeitspapier sei so gut wie fix – Hamilton solle für drei weitere Jahre rund 130 Millionen Euro kassieren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff entkräftete die Berichte jetzt – vor November werde es keine Vertragsverlängerung geben.

Neuer Vertrag erst nach der Saison?

Mercedes und Lewis Hamilton – das passt. Dass beide Seiten auch in Zukunft miteinander arbeiten wollen, ist kein Geheimnis. Genau deshalb sieht Wolff in Sachen Vertragsverlängerung auch keine Eile geboten.

Mit Valtteri Bottas hat der Rennstall bereits verlängert, ein neues Arbeitspapier für Lewis Hamilton scheint reine Formsache. Eigentlich wollten Hamilton und Mercedes Anfang des Jahres einen neuen Vertrag aushandeln, doch dann kam Corona. "So viele Leute weltweit haben ihre Jobs verloren, sind arbeitslos. Sich dann hinzusetzen, und einen großen Vertrag zu verhandeln, erscheint mir da gerade einfach nicht wie die wichtigste Angelegenheit für mich", erklärte Hamilton damals und legte die Verhandlungen auf Eis.

Beide Parteien wollen sich auch jetzt, mitten in der vollgepackten Formel-1-Saison, Zeit lassen. Im Interview mit "Sky" antwortete Wolff am Rande des Russland-GPs auf die Frage, ob ein neuer Vertrag vielleicht erst nach der Saison ausgehandelte werde: "Kann passieren. Haben wir ja in der Vergangenheit schon gemacht."

Eine schnelle Vertragsverlängerung in den nächsten Tagen scheint damit wohl ausgeschlossen – ein Grund zur Sorge ist das für Lewis Hamilton aber nicht.