15. Mai 2019 - 9:03 Uhr

Barcelona-Tests Tag 1: Mercedes klar vor Ferrari

Nach dem Großen Preis von Spanien ist der Formel-1-Tross zum Testen in Barcelona geblieben. Der erste Tag der Testfahrten spiegelte das Kräfteverhältnis vom Wochenende - zumindest an der Spitze - 1a wider. 

Bottas fast auf Pole-Niveau

Valtteri Bottas fuhr im Mercedes in 1:15,511 Minuten die Bestzeit und spulte 131 Runden ab. Ferrari-Pilot Charles Leclerc (132 Runden) war als Zweiter satte 1,422 Sekunden langsamer als der Finne.

Zur Ehrenrettung der Scuderia sei aber gesagt, dass Leclerc seine Zeit auf einer deutlich härteren Reifenmischung (C2) fuhr als Bottas (C5). Der Mercedes-Mann war nur eine Zehntelsekunde langsamer als bei seiner Pole-Runde vergangenen Samstag.

Vettel sammelt Daten für Pirelli

Sebastian Vettel war für Pirelli im Einsatz, sammelte Daten für den Reifenhersteller. Seine Zeit von 1:18,425 Minuten hat daher ebenso wenig Aussagekraft wie sein (inoffiziell) 9. Platz in der Tageswertung.

Nico Hülkenberg absolvierte im Renault 68 Umläufe und belegte mit einer Zeit von 1:18,051 Minuten Rang 4.