Talentierter als Senna und Schumi

Barrichello adelt Lewis Hamilton

F1 Grand Prix of Abu Dhabi
© Getty Images, Bongarts, WTM

23. Januar 2020 - 21:35 Uhr

Hamilton hat die Nase vorn

Rubens Barrichello müsste als stolzer Brasilianer eigentlich Formel-1-Legende Ayrton Senna in allen Motorsportkategorien ganz vorne sehen. Doch wenn es darum geht, seinen Landsmann mit Lewis Hamilton und Michael Schumacher zu vergleichen, outet sich der 47-Jährige als Hamilton-Bewunderer. Der Preis für das größte Talent? Geht in seinen Augen an den sechsfachen Champion.

Barrichello über Hamilton: "Hat sich entwickelt"

"Hamiltons Talent ist wohl noch größer als das von Ayrton oder Schumacher. Ihm fehlte es einfach an Reife. Aber er hat sich entwickelt und nun sieht man das Resultat", sagte "Rubinho" im Gespräch mit ESPN Brazil.

ARCHIV - Mit roten Perücken auf dem Kopf jubeln die beiden Ferrari-Piloten Michael Schumacher (Deutschland/m) und Rubens Barrichello (Brasilien/l) in Sepang nach der Siegerehrung beim Großen Preis von Malaysia (Archivfoto vom 22.10.2000). Erfolge, Sk
Zwischen 2000 und 2005 fuhr Barrichello (li.) an der Seite von Michael Schumacher bei Ferrari.
© dpa, Oliver Multhaup

Hamilton am Mercedes-Teamradio ruhig und besonnen

Ein Beispiel für Hamiltons "Reife" sei für Barrichello der Brasilien-GP 2019 gewesen. Ein schwieriges Rennen für den Briten, der am Ende mit falscher Taktik auf Rang drei ins Ziel kam, nach einer Kollision mit Alexander Albon aber auf Platz sieben strafversetzt wurde.

Wie Hamilton den aus seiner Sicht komplizierten Rennverlauf meisterte, ist für den Brasilianer ein Zeichen für seine Entwicklung: "Man muss sich nur den Boxenfunk anhören. Er bleibt dabei unglaublich ruhig und erklärt dem Team ganz klar, was er braucht und was er nicht brauchen kann."

Mischung aus Schumacher, Senna und Hamilton wäre perfekt

Der perfekte Rennfahrer ist der 35-Jährige in Barrichellos Augen dennoch nicht – den würde er sich aus den drei F1-Ikonen zusammenbasteln: "Er würde Ayrtons Fähigkeiten, Schumachers Mut und Hamiltons Koordination besitzen." Wir würden vielleicht noch Sebastian Vettels Temperament hinzufügen – so als kleiner Tipp …