Mexikaner weiß, was ihn bei Red Bull erwartet

Perez: Verstappen eine "gewaltige Herausforderung"

20. Januar 2021 - 21:55 Uhr

Verstappen "vielleicht der Schnellste von allen"

Formel-1-Pilot Sergio Perez weiß, dass er es bei Red Bull gegen Garagen-Nachbar Max Verstappen ganz schwer haben wird. "Es ist eine große Herausforderung für mich. Wir alle wissen, wie talentiert Max ist, wie schnell er ist, wie er in den vergangenen Jahren gewachsen ist. Er ist definitiv einer der besten und schnellsten, wenn nicht der schnellste Fahrer im derzeitigen Feld. Eine gewaltige Herausforderung", sagte der Mexikaner in einem Interview für die Red-Bull-Homepage – mehr im Video oben.

Endlich Chance bei einem Topteam

Es sei ein "großartiges Gefühl" gewesen, als ihn Teamchef Christian Horner angerufen und das Red-Bull-Cockpit für 2021 angeboten habe, erzählte Perez.

"Meine ganze Karriere habe ich auf die Gelegenheit bei einem Topteam gewartet und jetzt kam sie endlich. Ich denke, genau zum richtigen Zeitpunkt für mich", so der 30-Jährige.

Perez fährt seit 2011 in der Motorsport-Königsklasse. Nach einem kurzen Engagement bei McLaren 2013 startete er von 2014 bis 2020 für Racing Point und dessen Vorgänger-Team Force India. In der vergangenen Saison feierte Perez beim Sakhir-GP im 190. F1-Rennen seinen ersten Sieg.

Perez: Es war ein hartes Jahr - auch wegen meiner Corona-Erkrankung

Mission Team-Push

"Ich freue mich so darauf, mit der Arbeit loszulegen, mit den Ingenieuren und Max zusammenzuarbeiten und das Team nach vorne zu pushen", sagte Perez.

Das erwartet auch Teamchef Horner. Der Mexikaner werde Verstappen dieses Jahr stärker fordern als zuletzt Alex Albon, versicherte der Brite in einem Interview mit dem niederländischen Portal "Racing News 365".

In der vergangenen Woche besuchte Perez zum ersten Mal das Red-Bull-Werk in Milton Keynes, machte unter anderem eine Sitzprobe in seinem neuen Auto.