Alpha-Tauri-Teamchef im Interview

Tost glaubt an Vettels Siegchancen und Mick-Punktejagd

Formel 1: Tost von Vettel und Schumi Jr. überzeugt

Alpha-Tauri-Teamchef Franz Tost geht davon aus, dass Sebastian Vettel 2021 im Aston Martin ein Wörtchen bei den Rennsiegen mitreden kann. „Sebastian wird, wenn er im richtigen Auto sitzt, nach wie vor in der Lage sein, um Siege mitzufahren“, sagte der 65-Jährige im RTL/ntv-Interview. Auch Formel-1-Neuling Mick Schumacher räumt er gute Chancen ein, Punkte zu sammeln. Wie er zu dieser Meinung kommt, sehen Sie oben im Video.

Franz Tost über Mick Schumacher: "Halte sehr viel von ihm"

Was geht für Vettel im neuen Team? Die Frage stellen sich vor dem Saisonbeginn im März nicht nur viele Fans, sondern auch Experten. Tost kommen auf Vettel angesprochen zwei elementare Fragen in den Sinn: „Wie gut ist das Auto und wie gut arbeitet das Team? Der Motor ist sehr gut, das wissen wir“, sagte er zu RTL/ntv. Er sei aber „überzeugt“ davon, dass Vettel in der Lage ist, um Rennsiege mitzufahren.

Auch zum zweiten deutschen Fahrer im Feld hat er eine klare Meinung. „Mick ist ein sehr, sehr talentierter Fahrer, nicht umsonst hat er in den Nachwuchsklassen überall gewonnen“, so Tost. „Letztes Jahr hat er einige tollte Rennen geliefert. Er hat sich den Sitz in der Formel 1 mehr als verdient.“

Das fahrerische Talent werde sich auch bald auszahlen, betont der Österreicher und adelt den 21-jährigen Haas-Piloten. „Er wird nicht nur ab und zu in die Punkte fahren, sondern öfter in den Punkten sein. Ich halte sehr viel von ihm.“

Tost hofft auf Verstappen

In Sachen WM-Krone wünscht sich der Alpha-Tauri-Teamchef einen Triumph des Topfahrers vom Schwesterteam Red Bull. „Ich persönlich hoffe natürlich auf Max Verstappen. Es wäre wichtig, dass es da vorne einen harten Zweikampf gibt“, sagte Tost. „Das Schlimmste, was der Formel 1 passieren kann, ist, dass Mercedes weiter so dominierend ist.“