Debakel beim Ferrari-Heimspiel in Monza

Hier wirft Vettel einen möglichen Sieg weg

9. September 2019 - 11:07 Uhr

Stroll stinksauer

Oh, merda: Sebastian Vettel hat sich beim Ferrari-Heimspiel in Monza um alle Chancen gebracht, In Runde 6 drehte sich der Bolide nach einem Fahrfehler - zudem fuhr Vettel Lance Stroll in die Karre und schlitzte ihm den Vorderreifen auf. "Was für ein Idiot", kläffte Stroll über den Boxenfunk.Das Desaster gibt es oben im Video.​

10-Sekunden-Strafe für Vettel

Kurz darauf bekam der viermalige Weltmeister eine 10-Sekunden-Stop-and-Go-Strafe aufgebrummt. Das ist die zweithärteste Strafe im Strafenkatalog der FIA.

"Mental ist das so finster für Vettel", urteilte RTL-Formel-1-Experte Nico Rosberg und prophezeit dem Ferrari-Piloten eine düstere Zeit: "Das ist ganz, ganz hart, sich da wieder rauszukämpfen."

Auch 2018 warf Vettel den möglichen Monza-Sieg weg

Schon im Vorjahr warf Vettel, damals von Platz 2 gestartet, den möglichen Sieg beim Heim-GP in der ersten Runde weg, als er mit Lewis Hamilton kollidierte und sich den Frontflügel schrottete. Am Ende wurde er Vierter.