Trotz 100 Punkten Rückstand

Formel 1: Sebastian Vettel glaubt weiter an WM-Chance

2019 German GP HOCKENHEIMRING GERMANY JULY 26 Sebastian Vettel Ferrari during the German GP at
© imago images / Motorsport Images, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

27. Juli 2019 - 11:41 Uhr

Vettel: "Abgerechnet wird zum Schluss"

Trotz 100 Punkten Rückstand auf Mercedes-Rivale Lewis Hamilton glaubt Sebastian Vettel unverdrossen an seine WM-Chance. "Abgerechnet wird nach dem letzten Rennen am 1. Dezember in Abu Dhabi", sagte der viermalige Formel-1-Weltmeister der 'Welt'. Seine Mission und die von Ferrari sei es, "auf die Siegerstraße zurückzukehren. Wenn uns das gelingt, haben wir wieder bessere Chancen im Kampf um die Weltmeisterschaft."

Titel mit Ferrari die "Krönung"

Ein WM-Titel mit Ferrari wäre "ohne Frage die Krönung meiner Formel-1-Karriere", sagte Vettel. Der 32-Jährige fährt seit 2015 für die Scuderia. "Es wäre die Erfüllung meines Traums. Dafür brauche ich mein Team, aber auch all die vielen unbekannten Menschen - meine Fans -, die mich unterstützen und dafür sorgen, dass die Motivation hochgehalten wird, indem sie gute Worte finden und schöne Zeilen schreiben, und dass gerade in Zeiten, wo es nicht so läuft. Das tut mir gut."

Die nächste Chance, seinem Traum für 2019 neues Leben einzuhauchen, hat Vettel beim Heimspiel in Hockenheim. RTL und TVNOW übertragen den Deutschland-GP am Samstag ab 14 Uhr und am Sonntag ab 14.15 Uhr.