Titel noch nicht abgehakt

Hungriger Vettel will Ferrari-Mission erfüllen

© imago images / Motorsport Images, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

8. Juni 2019 - 10:49 Uhr

Ferrari-Star trotzt der Krise

​Titelkampf in der Formel 1? Noch längst nicht entschieden! Ferrari? Bald wieder obenauf! Sebastian Vettel brennt nach dem missratenen Saisonstart auf Wiedergutmachung - bestenfalls schon auf der Power-Strecke in Montreal.

"Dafür arbeite ich"

"Ich bin sehr hungrig und habe hier eine Mission, um zu gewinnen", wählte Vettel vor dem Kanada-GP (Sonntag ab 19.05 Uhr live bei RTL und TVNOW) große Worte. "Das einzige, was für mich zählt, ist mit Ferrari zu gewinnen. Dafür arbeite ich."

Doch das letzte Erfolgserlebnis ist lange her. Saisonübergreifend wartet Vettel seit 14 Rennen auf einen Sieg. Vor dem siebten GP der Saison ist ihm WM-Leader Lewis Hamilton bereits um 55 Punkte enteilt. In der Konstrukteurswertung liegt Mercedes mit 257 Punkten schon 118 Zähler vor Ferrari.

Vettel lächelt Kritik einfach weg

An seinen Zielen lässt der Ferrari-Pilot dennoch keine Zweifel aufkommen. "Wir schauen von Rennen zu Rennen, wir haben noch so viele Rennen, die noch kommen", gibt Vettel den Titelkampf nicht auf. Hoffnung macht: Der Kurs auf der Île Notre-Dame sollte Ferrari deutlich mehr liegen als zuletzt die Strecken in Monte Carlo, Barcelona und Baku.

"Auf dem Papier sollte es ein bisschen besser für uns sein, weil wir uns ein bisschen auf den Strecken schwer tun, die kurvenlastiger sind", erläuterte der 31-Jährige. In Montreal heißt dagegen die Devise: Vollgas geben auf den langen Geraden.

Mercedes hat neuen Motor im Gepäck

2019 Canadian GP CIRCUIT GILLES-VILLENEUVE, CANADA - JUNE 06: Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 during the Canadian GP at Circuit Gilles-Villeneuve on June 06, 2019 in Circuit Gilles-Villeneuve, Canada. (Photo by Simon Galloway / Sutton Images) Images)
2019 Canadian GP CIRCUIT GILLES VILLENEUVE CANADA JUNE 06 Lewis Hamilton Mercedes AMG F1 durin
© imago images / Motorsport Images, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Aber Mercedes wäre nicht der unangefochtene Branchenprimus, wenn die Silberpfeile nicht was im Köcher hätten. "Der Motor ist brandneu, es wurden überall kleine Verbesserungen vorgenommen", bestätigte Hamilton bei der Fahrer-Pressekonferenz ein Motorenupgrade für den Circuit Gilles-Villeneuve: "Kanada ist eine Power-Strecke, das Timing ist also perfekt."

Silber droht den Roten also wieder eine lange Nase zu drehen. Dabei muss die Trendwende für Ferrari kommen. Besser heute als morgen. "Die nächsten Rennen werden wirklich ganz entscheidend, um zu versuchen nach vorne zu kommen und Mercedes eine harte Zeit zu bereiten", sagte Vettel.

An seiner eigenen Motivation soll es nicht scheitern. Er wisse nicht, woher die Gerüchte über angebliche Abschiedsgedanken zum Ende der laufenden Saison kämen. "Ich habe keine Ahnung, ich habe nie etwas Derartiges gesagt", stellte Vettel klar. Er könne aufhören, wann er wolle. "Auch das Team kann mich rausschmeißen, wenn es das möchte. Ich bin aber sehr glücklich mit dem Team, und ich hoffe, es ist es genauso mit mir."

Zeitplan zum Grand Prix von Kanada: Freie Trainings, Qualifying und Rennen im Überblick

Datum Uhrzeit Grand Prix Termin Wo im TV & Live-Stream?
7. Juni 2019 15:55 Uhr Kanada GP 1. Freies Training n-tv (Live-Stream bei TVNOW)
7. Juni 2019 19:55 Uhr Kanada GP 2. Freies Training n-tv (Live-Stream bei TVNOW)
8. Juni 2019 19:10 Uhr Kanada GP Qualifying n-tv (Live-Stream bei TVNOW)
9. Juni 2019 19:05 Uhr Kanada GP Countdown RTL (Live-Stream bei TVNOW)
9. Juni 2019 20:00 Uhr Kanada GP Rennen RTL (Live-Stream bei TVNOW)
9. Juni 2019 21:55 Uhr Kanada GP Siegerehrung & Highlights RTL (Live-Stream bei TVNOW)