Exklusive RTL-Info

Nico Hülkenberg bekommt am Wochenende seine zweite Chance

06. August 2020 - 12:23 Uhr

Großer Preis zum 70. Jubiläum: Hülkenberg startet erneut für Racing Point

Zweites Silverstone-Rennen, zweite Chance für Nico Hülkenberg. Exklusiven RTL-Informationen zufolge sind die Würfel in der Cockpit-Entscheidung gefallen. Der 32-Jährige darf auch beim kommenden Grand Prix, dem Großen Preis zum 70. Jubiläum (live ab 14 Uhr bei RTL und TVNOW), für Racing Point starten.

Hülkenberg ist fit und heiß auf das zweite Rennen in Silverstone

"Hulk" springt also erneut für den Mexikaner Sergio Perez ein, der sich noch in Quarantäne befindet, aber auf eine fixe Rückkehr in seinen Dienstwagen gedrängt hatte. In der vergangenen Woche war er positiv auf das Coronavirus getestet worden. Bei Hülkenberg fielen die Corona-Tests negativ aus. Auch die Fitnesswerte des Deutschen haben sich verbessert, dazu hat er ein dreitägiges Simulatorprogramm hinter sich. Denn der Silverstone-Circuit bietet viel "Kasalla auf den Nacken", wie er am RTL-Mikro berichtete. Jetzt muss am Sonntag nur noch der Motor funktionieren. Kurz vor dem Start beim anvisierten Renn-Comeback funkten die technischen Probleme dazwischen.

Zuletzt hatte Teamchef Otmar Szafnauer im RTL-Interview schon angedeutet: "Wahrscheinlich fährt Nico." 

Racing-Point Teamchef Szafnauer zufrieden mit Hülkenberg

Der 55-Jährige ist hochzufrieden mit der Leistung von Hülkenberg. "Er hat einen großartigen Job gemacht, in ein Auto zu steigen, das er noch nie gefahren ist, das total anders ist, als sein Vorjahres-Auto oder die aus den letzten Jahren und dann auf einer harten Strecke wie Silverstone." Mit einer offiziellen Bekanntgabe der Entscheidung wird am Donnerstagvormittag gerechnet. 

Auch interessant: 10 Fakten über Comebacker Hülkenberg