Bleibt Sebastian Vettel der Formel 1 erhalten?

Formel-1-Reporter Kai Ebel: "Es fehlt was, wenn ein viermaliger Weltmeister womöglich geht"

13. Mai 2020 - 7:40 Uhr

Ebel hofft auf Vettel-Verbleib

Sebastian Vettel verlässt Ferrari zum Ende des Jahres, seine Zukunft: Völlig offen. Der 32-Jährige soll bereits Angebote von McLaren und Renault auf dem Tisch haben, doch auch ein Karriereende scheint nicht völlig ausgeschlossen. "Das Aus von Sebastian Vettel bei der Scuderia Ferrari hat sich angedeutet", bilanziert RTL-Boxengassen-Reporter Kai Ebel im Interview. "Zum einen muss ich natürlich sagen, bin ich persönlich traurig. Es fehlt was, wenn ein viermaliger Weltmeister womöglich geht. Aber wir wissen ja noch nicht: Verlässt er die Formel 1 oder landet er bei einem anderen Team und bleibt uns erhalten?"

Ebel kennt Vettel seit Jahren, hat ihn unzählige Male an und abseits der Strecke getroffen und viel mit dem Heppenheimer erlebt. Im Video erzählt der RTL-Reporter von seinen witzigsten Momenten mit dem Formel-1-Piloten und was ihn so besonders macht.

Schumacher, Vettel, Schumacher?

Ob mit oder ohne Vettel: Die Formel 1 geht auch im nächsten Jahr weiter. "Ich erinnere mal an die Zeiten", so der Boxengassen-Reporter, "als wir gesagt haben, jetzt ist es vorbei mit der deutschen Formel 1 als Michael Schumacher damals aufhörte. Und wir haben gedacht: Wie sieht es jetzt aus? Dann kam ein gewisser Sebastian Vettel und wurde immerhin viermal Weltmeister. Also das schöne ist in der Formel 1, es geht immer weiter und meistens schneller als man denkt."

Für Ebel eine Option: Der Name Schumacher: "Auf den Namen Schumacher folgte der Name Vettel und wer weiß, auf den Namen Vettel folgt vielleicht der Name Schumacher – mit dem Vornamen Mick", ist der RTL-Reporter optimistisch.