RTL News>Formel 1>

Formel 1: Renault setzt weiter auf Jolyon Palmer - Nico Hülkenberg kommt von Force India

Formel 1: Renault setzt weiter auf Jolyon Palmer - Nico Hülkenberg kommt von Force India

Launch Renault F1, 3 February 2016 Jolyon Palmer (GBR) Renault Formula One Team. 03.02.2016. PUBLICATIONxNOTxINxUKLaunch Renault F1 3 February 2016 Jolyon Palmer GBR Renault Formula One team 03 02 2016 PUBLICATIONxNOTxINxUK
Renault setzt weiter auf Jolyon Palmer
imago/Crash Media Group, imago sportfotodienst

Jolyon Palmer wird auch im kommenden Jahr in der Formel 1 für den französischen Rennstall Renault antreten und damit der Teamkollege von Neuzugang Nico Hülkenberg sein. Das Team hat die Vertragsverlängerung mit dem 25 Jahre alten Briten Palmer bekanntgegeben.

Palmer ist seit diesem Jahr Stammfahrer für Renault. "Ich bin überglücklich, mit dem Renault-Team in meine zweite Saison gehen zu dürfen und kann es kaum erwarten, das Vertrauen, das man mir entgegenbringt, auf der Strecke zurückzuzahlen", sagte Palmer in einer Presseerklärung vor dem Großen Preis von Brasilien am Wochenende.

"Wir sind zuversichtlich, dass wir mit der Fahrerkombination Jolyon und Nico Hülkenberg unsere Ziele erreichen können", sagte Renaults Rennsport-Vorsitzender Jerome Stoll.

Hülkenberg-Nachfolge noch offen

Hülkenberg wechselt nach dieser Saison von Force India zu den Franzosen. Dessen Platz bei dem indischen Team ist nach wie vor noch nicht neu besetzt. Als Kandidat wurde dort auch Hülkenbergs Landsmann Pascal Wehrlein schon gehandelt, allerdings ebenso wie dessen französischer Manor-Teamkollege Esteban Ocon. Medienberichten zufolge soll der Däne Kevin Magnussen im kommenden Jahr für das US-Team Haas anstelle des Mexikaners Esteban Gutierrez antreten.