Norris lässt Racing Point stehen

Rad-an-Rad-Action und Foto-Finish: Das irre Steiermark-Finale

12. Juli 2020 - 20:58 Uhr

Lando Norris haut in Spielberg wieder auf den Putz

Für Lando Norris hätte die Formel-1-Saison 2020 kaum besser losgehen können. Beim ersten Österreich-Rennen raste der McLaren-Youngster sensationell aufs Podest. Beim zweiten Stelldichein in der Steiermark belegte Norris den 5. Platz. Dabei hatte der Brite zwei Runden vor der Schwarz-Weiß-Karierten Flagge nur auf Position 8 gelegen. Dann aber ging's auf der Alpenpiste so richtig rund. Die Mittelfeld-Kampfgruppe Daniel Ricciardo (Renault), Lance Stroll (Racing Point) und Norris lieferte pure Rad-an-Rad-Action. Norris' irren Ritt auf Rang 5 gibt's im Video.

Auch Perez ließ es richtig krachen

Der Lohn für Norris und die McLaren-Truppe: Nach zwei von bisher zehn terminierten Grands Prix belegt der 20-Jährige in der WM-Wertung Platz 3, ist also "Best of the Rest" hinter den Schwarzpfeilen von Mercedes.

Ein Hammer-Rennen latzte in der Steiermark aber auch Sergio Perez im pinken Racing-Point-Renner hin. "Checo" pflügte von Startposition 17 auf einen starken 6. Platz vor, attackierte kurz vor Schluss gar den viertplatzierten Alex Albon (Red Bull).

Dass sich Perez dabei den Frontflügel kaputt fuhr, schmälerte die Leistung des 30-Jährigen nicht – in der Steiermark hallten die Trompeten aus Mexiko.