Formel 1: Nico Rosberg Schnellster im 1. Freien Training in Japan

Nico Rosberg bleibt in der Formel 1 auf Erfolgskurs: Fünf Tage nach seinem 3. Platz beim Malaysia-GP legete er zum Auftakt des Grand Prix von Japan gleich die erste Richtzeit vor. In 1:32,431 Minuten markierte der WM-Spitzenreiter die Bestezeit im 1. Freien Training in Suzuka und ließ dabei seinen Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton um zwei Zehntel hinter sich. Die Silberpfeil-Jäger waren auf dem 5,807 Kilometer langen Suzuka International Racing Course einmal mehr chancenlos.

Sebastian Vettel kam dem Sternenkriegern in seinem Ferrari noch am nächsten, hatte als Dritter jedoch bereits eine Sekunde Rückstand auf die Bestzeit. Sein Stallgefährte Kimi Räikkönen war auf Platz 4 noch einmal rund vier Zehtel langsamer. Dahinter folgte mit mehr als anderthalb Sekunden Verspätung Malaysia-Sieger Daniel Ricciardo und dessen Red-Bull-Kollege Max Vestappen, der fast zwei Sekunden langsamer war als Rosberg.

Nico Hülkenberg ganz dicht dran an Red Bull

Ganz nah dran am Red-Bull-Youngster war Nico Hülkenberg. Der Force-India-Pilot verpasste Platz 6 nur um ein Zehntel und brummte gleichzeitig seinem Teamrivalen Sergio Perez auf Rang 8 fast drei Zehntel Rückstand auf.

Pascal Wehrlein musste sich dagegen sein Manor-Stallgefährten Esteban Ocon um zwei Zehntel geschlagen geben und landete auf der 21. und vorletzten Position. Langsamer war nur Jolyon Palmer, der von Elektronikproblemen an seinem Renault eingebremst wurde.