Jungfernfahrt für Filmaufnahmen

Neuer McLaren geht in Silverstone erstmals auf die Strecke

17. Februar 2021 - 0:03 Uhr

McLaren lässt MCL35M erstmals von der Kette

Einen Tag nach der offiziellen Präsentation hat McLaren seinen neuen Formel-1-Boliden erstmals auf die Strecke gelassen – wenn auch nur für Filmaufnahmen, die vor den ersten Tests in Bahrain Mitte März gestattet sind. Bei typisch britischem Regenwetter fuhr Lando Norris den MCL35M (die ersten Bilder von der Strecke gibt's oben im Video) in Silverstone aus der Garage und drehte auf dem F1-Kurs einige Runden. Daniel Ricciardo durfte später auch noch ins Cockpit und war direkt sehr angetan von seinem neuen Dienstwagen. "Das hat Spaß gemacht", funkte der Australier durch.

Der neue McLaren in Aktion

Mercedes soll Schub geben

Tags zuvor hatte das Team den neuen Renner auf dem Firmensitz in Woking vorgestellt. Mit dem MCL35M – das M steht für Mercedes – will der Traditionsrennstall 2021 noch näher an die Topteams Mercedes und Red Bull heranrücken.

Video: Das ist der neue McLaren-Wagen

Das größte Plus ist der Mercedes-Motor im Heck. Von 2018 bis 2020 war McLaren mit Renault-Aggregaten unterwegs, zuvor hatte der achtmalige Konstrukteurs-Weltmeister mit Honda das schwärzeste Kapitel seiner F1-Geschichte geschrieben.

Schon von 1995 bis 2014 wurde McLaren von Mercedes angetrieben, die britisch-schwäbische Kombo gewann in dieser Ära mit Mika Häkkinen (1998/99) und Lewis Hamilton (2008) dreimal die Fahrer-WM.

McLaren-Teamchef Seidl: Wollen nächsten Schritt machen

Mehr zu McLaren

Auch interessant