Auch Hamilton hat seine Zweifel

Neue Vorwürfe: Vettel findet Verstappens Speed "verdächtig"

© Imago Sportfotodienst , imago

16. November 2019 - 23:39 Uhr

Warum ist Red Bull auf den Geraden so schnell?

Mogelt nun plötzlich Red Bull an seinem Motor herum? Diese pikante Frage hat Sebastian Vettel in den Raum gestellt, nachdem die Bullen ausgerechnet auf der powerlastigen Strecke in Interlagos ihre erst fünfte Pole Position (davon zwei in Monaco) in der seit 2014 geltenden Hybrid-Ära feiern konnten.

Hamilton unterstützt Vettels Verdacht

"Es war schon eine kleine Überraschung zu sehen, dass die Red Bull auf den Geraden plötzlich genauso schnell sind, wie wir", wunderte sich Vettel bei der Pressekonferenz nach dem Qualifying in Sao Paulo. Er wisse "nicht, wie das passieren konnte. Das ist ein bisschen verdächtig", so Vettel, der im Anschluss direkt zu Verstappen herüberblickte.

Während der Holländer achselzuckend wegschaute, hob Lewis Hamilton den Arm und ergänzte das Wörtchen "sehr". Sprich: Sehr verdächtig. Auch der Weltmeister bestätigte irritiert: "Wir verlieren auf Red Bull auf den Geraden Zeit, woher auch unser Rückstand kommt."

Dies hatte es in dieser Saison bislang noch nicht gegeben. Bis zu den in Austin aufgekommenen Schummel-Vorwürfen gegen Ferrari hieß die Reihenfolge bei der Motorpower: Ferrari vor Mercedes vor Red Bull. Eine neue Ausbaustufe des Honda-Motors hat Red Bull in Sao Paulo nicht dabei.

Verstappens Konter geht nach hinten los

Verstappen war um einen Konter bemüht, der aber nach hinten losging. Er sei nicht im motorlastigen "ersten Sektor der Schnellste" gewesen, "sondern im zweiten, wo es viele Kurven gibt", meinte Verstappen.

Ein Blick auf die Zeiten stützte jedoch die Aussagen von Vettel und Hamilton: In Powersektor 1 war Verstappen 0,037 Sekunden schneller als Vettel, in Sektor 3 mit der langen Bergauf-Geraden nur 0,004 Sekunden langsamer

Hat Red Bull eine Grauzone im Reglement gefunden?

Besonders pikant: Vor dem US-Grand-Prix hatte ausgerechnet Red Bull eine Konkretisierung der Regelung für den Benzindurchfluss erwirkt und Ferrari damit vermeintlich einen Vorteil genommen.

Im gleichen Atemzug hat Red Bull womöglich ein neues Schlupfloch im Reglement entdeckt, das den Honda-Motor jetzt so richtig auf Touren bringt.

Die Brasilien-Quali im Live-Ticker nachlesen

Die Michael-Schumacher-Doku bei TVNOW anschauen