„Einer meiner größten Bonuspunkte“

Mick Schumacher: Training in der Folterkammer für den "Schumacher-Stiernacken"

04. März 2021 - 15:08 Uhr

Rookie startet topfit in die Saison

Mick Schumacher ist ganz der Papa: Ein akribischer, fleißiger Arbeiter, der nichts dem Zufall überlässt. Deshalb steht auch "sieben Tage die Woche" Nackentraining an. "Das ist der Muskel, der am meisten beansprucht wird dieses Jahr", erklärt der 21-Jährige im exklusiven RTL/ntv-Interview. Wie sein Trainingsprogramm aussieht verrät Schumi jr. oben im Video.

Damit will der deutsche F1-Rookie bereit sein. Bereit dafür, alles aus sich und dem Auto rauszuholen: "Ich will nichts liegen lassen, weder beim Überholen noch beim Sammeln von Punkten."

Dafür freut er sich auch auf Tipps von Landsmann Sebastian Vettel, der im Interview mit RTL/ntv verriet, dass ihm Mick "am Herzen liegt". "Jeder Tipp ist wertvoll. Man muss nur herausfinden, wie viel bringt mir der Tipp und kann ich ihn für mich selbst anwenden?"

Mehr zum Interview mit Mick Schumacher